Herumstehen
   

Home ] Nach oben ]

 

Wir Komparsen warten hier beim Film "Tagundnachtgleiche" vor der Liederhalle Stuttgart. Wir wurden erst eine halbe Stunde, nachdem wir eingetroffen waren ("Bitte kommen Sie pünktlich"), abgeholt.

Bernd ist ein Vollblut-Komparse: "Bitte keine Sprechrollen". Ich würde auch beliebige Sprechrollen übernehmen.

Hingegen werde ich mit jedem Film, an dem ich als Komparse teilnehme, vorsichtiger darin, mich längerfristig in diesem Mittelbau des Kinomachens, mit all seinen bald vergessenen Produktionen, bewegen zu wollen. Ich glaube, ich will entweder Komparse sein, also "Filmtourist", oder in einer Produktion mitwirken, die Dauerhaftes zu verkünden versucht.

Wir haben umfangreich Platz hier - die Gegensätze amüsieren, wenn man das mal mit der Enge beim Film "Hexentanz" vergleicht.

Irgendwo da hinten in der Ferne fand das Filmen statt. Wir waren als Zuschauerblock, der dem Konzert lauscht, angeheuert, wurden aber nicht gefilmt.

Ein Hauch Dilettantismus schwebt auch über dem Austeilen der Engagement-Kopien nach Dreh-Ende: Statt nebenbei während des Tages setzt sich die Zuständige erst hin und liest durch und unterschreibt, als ihr spät das Signal dazu gegeben wird. Schwárz mit weißen Punkten steht hinter ihr Connie, die ich bei "Stürm" wiedertreffe. Also eher selten, aber dann doch trifft man die gleichen Gestalten als Komparsen.